Von Bach bis Magidenko – von Free Jazz bis John Cage. Der ehemalige Solokontrabassist des Philharmonischen Orchesters Heidelberg lädt ein zu den aufregenden Konzerten in der Evangelischen Bergkirche Schlierbach.

Querklang am Berghang
Evangelische Bergkirche Schlierbach
Eintritt frei. Beginn jeweils 20 Uhr

17.03.2017

ViolaBaSonika-Trio mit Anna Niehaves, Viola, Uli Kieckbusch, Harmonika und Michael Schneider, Violoncello und Kontrabass 
_
_______________________________________________________________________________
07.04.2017

arkestra convolt: Jazzworld im Querklang am Berghang am 7. April 2017 um 20 Uhr. Von Sadness bis Peculiar ist alles dabei. 

________________________________________________________________________________
12.05.2017

Olga Magidenko zu Ehren spielt das “ convolt “ Trio Uraufführungen sowie Werke mit Harfe. Neueste “ Neue Musik “ erwartet Sie.
_
_______________________________________________________________________________
02.06.2017

Johann Sebastian Bach und die Cellosuiten. Mit Paulina Tyszka, Gesang-Improvisation und Michael Schneider, Violoncello. 
_
_______________________________________________________________________________
14.07.2017

Das Osvaldo Golijov Projekt mit Paulina Tyszka und arkestra convolt. 
_
_______________________________________________________________________________
15.09.2017

Querklang mit Manuela Wingenfeld, Lyrik und Quartett Musik für drei Violoncelli und Kontrabass. 
_
_______________________________________________________________________________
20.10.2017

5 Jahre Querklang am Berghang mit arkestra convolt. Neueste Kompositionen von Claus Rosenfelder. 
_
_______________________________________________________________________________
22.10.2017

5 Jahre Querklang am Berghang ein Festkonzert mit Streichquartett und als Solisten: die Klarinette und ein Bandoneon. 
_
_______________________________________________________________________________
17.11.2017

Musik aus der Tiefe für Viola, Violoncello und Kontrabass. Keine Tiefstapelei: es geht ziemlich hoch her. 

________________________________________________________________________________
08.12.2017

Weihnachtskonzert mit Johann Sebastian Bach, Salome Schneider und Michael Schneider. Vier Bachsuiten an einem Abend. 
________________________________________________________________________________
19.01.2018

Neujahrskonzert 2018 mit arkestra convolt. 

Die berühmte “ Breite Seite Nummer drei “ in Sinsheim. Michael Schneider, der ehemalige Solo Kontrabassist des Philharmonischen Orchesters Heidelberg konzertiert mit arkestra convolt für die Flüchtlinge in den Messehallen Sinsheim.

5. Mai 2016 im Flüchtlingsheim in Sinsheim. 500 junge Männer aus Afghanistan, Syrien und Gambia sind dort einquartiert. Michael Schneider hat ein Konzert initiiert, das seine Betreuerin vom DRK Rhein Neckar aufgegriffen und realisiert hat. An diesem Vatertag haben viele Mitarbeiter des DRK Rhein Neckar mitgewirkt, auch durch ihre Anwesenheit. Vatertag ist ein Feiertag. Trotzdem waren alle offiziellen Mitarbeiter freiwillig erschienen. 250 Flüchtlinge waren an diesem Abend dabei. Und jetzt halten Sie sich fest, das Konzert und die anschließende Trommel-Session mit Improvisationen von arkestra convolt habe ich als einen ganz besonderen Film erlebt.
Der Film heißt: “ The Shawshank redemption and the Godfather „, zu deutsch: “ Die Verurteilten „. Der Film spielt in einem Gefängnis. Die Geschichte des Films ist hier nicht wichtig. Aber die geballte Energie von vielen Männern, die eher weniger freiwillig Zeit zusammen verbringen, dieses Bild, dieser beste Film aller Zeiten vermittelt dem Leser einen Eindruck von Kraft und urwüchsiger Energie, die alle Beteiligten heute Abend erlebt haben.
Das Flüchtlingsheim in der Breiten Seite Nummer drei in Sinsheim ist kein Gefängnis. Die Bewohner des Heimes können Tag und Nacht das Heim verlassen und jederzeit 24 Stunden rund um die Uhr kommen und gehen. Sie bekommen reichlich Kursangebote zum Deutsch lernen sowie andere Sozialangebote.
Eines davon ist das Thema Musik. Dank meiner Betreuerin vom DRK Rhein Neckar hat Michael Schneider verstanden, dass allein das Angebot von Musik, beziehungsweise Musikunterricht als Bereicherung betrachtet wird.
Kennen Sie Live Mitschnitte von Rock Konzerten? Ja Sie kennen das: dann wissen Sie, dass dort die Menschen eng gedrängt herumstehen und kaum die Möglichkeit haben sich zu bewegen. Anders in der großen Aufenthaltshalle, die reichlich Platz zum Tanzen bietet, sowie mit zahllosen Sofas ausgestattet ist, die in einem großen Halbkreis um die Musik drapiert waren. Nach dem Konzert waren die Gambianer mit arkestra convolt 80 Minuten am Jammen. Was Sie in dem oben beschriebenen Film als Box und Kampf Szenen sehen können, das wird an diesem Abend ein ausgelassenes, begeistertes Tanzvergnügen von Afrikanern, Afghanen und Syrern. Jeder begeisterten Regung wird sofort Raum gegeben. Lautstarkes Gejohle oder geradezu frenetischer Applaus formen eine mir ungewohnte Geräuschkulisse.
Nach Beendigung des offiziellen Konzertes bedankte sich der Sprecher der 500 Bewohner des Flüchtlingsheims für unser Konzert. Ich fühlte mich erinnert an das Wort “ Klassensprecher “ aus meiner Schulzeit. Aber dann dachte ich: Toll, dass es unter 500 Flüchtlingen in einem Gebäude auch einen “ Klassensprecher “ gibt.

Recep Tayyip Erdoğan dreht durch wenn er Crystal Schüttler und Michael Schneider in einer Tanz-Cello Impro erleben würde. Ihm bliebe nur noch wie Rumpelstilzchen : im Boden versinken. Zu erleben am 25. Juni 2016 um 21 Uhr.

fertiges plakat mit bande klein
Der Zorn des Recep Tayyip Erdoğan ist so gewaltig wie die Wut von Rumpelstilzchen. Wenn die Wut so gross ist, dann spielt sie schon keine Rolle mehr und “ Erdowie, Erdowo, Erdogan “ auch nicht mehr.
Also leben wir die Freiheit der Kunst: Im “ Semilla “ Tanzstudio Schönborner Strasse 8, 69242 Rettigheim am 25. Juni 2016 um 21 Uhr.
Gemeinsam mit arkestra convolt zersägt Michael Schneider an diesem Abend sein Cello – virtuell: gegen Unterdrückung, Völkermord – für die Integration von Flüchtlingen: aktiv, nicht mit Worten.
In Zusammenarbeit mit dem DRK Rhein Neckar bemüht Michael Schneider sich um aktive Integration von Flüchtlingen in eine Kultur der Gemeinsamkeit und eines suchenden Konsens.
IMG_0138

Dorle Ferber zu Gast im Querklang am 29. April 2016 um 20 Uhr. Der Querklang hat einen grossen Gast: Zwischen archaischen Klängen, Neuer Musik und klangvoller Seelenmassage lebt sie das wissende Können der weisen Frauen.

Hören Sie sich das an, es öffnet die Seele weit und grosszügig: Gross und weit erlebe ich diese Klänge, meine ewige Sehnsucht, sie hat meine pubertären Träume überlebt. Träumen Sie mit in der Evangelischen Bergkirche Schlierbach am 29. April 2016 um 20 Uhr.

Uli Kieckbusch – Komponist – Harmonika Virtuose und ein guter Freund: Michael Schneider heisst ihn willkommen am 29. April 2016 im Querklang am Berghang.

Lieber Uli, der Zufall hat uns zusammengeführt. Das ist schon einige Jahre her. Inzwischen ist so viel und so viel Schönes geschehen – Michael Schneiders musikalischer Horizont schimmert durch dich so facettenreich wie der Atlantische Ocean im Sonnenuntergang. Schön, dass du wieder Zeit für ein Konzert mit arkestra convolt und friends hast.
Image 05.04.16 at 22.51 (6)

Image 05.04.16 at 22.51 (7)

Image 05.04.16 at 22.52 (5)

Querklang am Berghang mit Dorle Ferber: das geschieht in Heidelberg Schlierbach am 29. April 2016. Die Spurensuche des ehemaligen Abteilungsleiters der Kontrabässe im Philharmonischen Orchester Heidelberg hört nicht auf. Neugier macht immer wieder fündig: Hier: Dorle Ferber.

Dorle Ferber: Es gibt kein Geld, vielleicht ein paar Spenden des Publikums. Wenig Aussicht auf Erfolg in der Bergkirche. Sie kommt trotzdem. Michael Schneider freut sich darüber sehr. Hätte sie der “ Heidelberger Frühling “ oder “ Enjoy Jazz “ eingefangen, dann dürfte sie jetzt nicht mehr bei oder mit mir auftreten. Gelobt sei die Kleinheit im Finanziellen – nicht im Geist und der Vorstellungskraft des Unmöglichen.

Musiker und Musikant ein Einem, das ist Stefan Kirsch. Der Solokontrabassist Michael Schneider hat die Ehre, am 8. April 2016 um 20 Uhr mit diesem excellenten “ Longhorn “ zu konzertieren.

2992 (17)

Wenn der Musiker und Komponist Stefan Kirsch eines seiner Stücke “ Fröhe Östern „ nennt, dann erwartet Sie an diesem Abend alles ausser Langeweile. Davon haben Sefan Kirsch , Michael Schneider und arkestra convolt überhaupt keine Ahnung. Vielmehr haben Sie die Gelegenheit zu verstehen, was mit dieser Formation erst möglich wäre, würden sie sich nicht nur zu einem all-jährlichen ad hoc Ensemble vereinigen. Aber genau dafür steht diese Konzertreihe, der “ Querklang am Berghang „, für die Erweckung Ihrer Sehnsüchte jenseits des Bekannten und Allzu-Vertrauten. Den Vergleich mit Veranstaltungen wie Heidelberger Frühling oder Enjoy Jazz scheuen wir dabei zu keiner Zeit.

12.04 002

Konzertlesung über “ die Erklärung der Menschenrechte “ im 39. Querklang am Berghang in der Evangelischen Bergkirche Schlierbach am 20.11.2015 um 20 Uhr

Die Erklärung der Menschenrechte
Konzertlesung im “ Querklang am Berghang
mit arkestra convolt am 20.11.2015 um 20 Uhr in der Evangelischen Bergkirche Schlierbach, Wolfsbrunnensteige 7
Michael Schneider liest gemeinsam mit seiner Tochter Anna Kaess “ die Erklärung der Menschenrechte „. Musikalisch umrahmt wird die Lesung von Improvisationen der vier beteiligten Musiker von arkestra convolt, sowie einer weiteren Aufführung von “ 2 Essay “ für Klarinette, Violoncello und Kontrabass von Olga Magidenko. Besonderer Gast an diesem Abend ist Walter Pfundstein am Kontrabass.

Die Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen von 1948.
Diese Erklärung der UNO firmiert in unserem allgemeinen Gedächtnis als
sehr bekannt.
Wie die zehn Gebote: jeder kennt sie. Aber weiter reicht unsere Kenntnis
selten. Noch rarer wird unsere Erkenntnis bei den Menschenrechten. Dass es
sich dabei um 30 Artikel in der UNO Erklärung handelt, das dürfte den
wenigsten vertraut sein.

Die Schriftstellerin Juli Zeh bemerkt zu der Erklärung der Menschenrechte:
“ Die Menschenrechte sind ein ganz besonderer Text, sie sind eine
Botschaft, die die Menschheit an sich selbst geschrieben hat und
möglicherweise die einzige Botschaft der Welt, bei der es nichts
ausmacht, wenn niemand ihren Inhalt kennt „.

IMG_5694

Die Schauspielerin Anna Kaess